Thunfisch ist wieder frei!

Nachdem Thunfisch nun gut eine Woche durch die halbe Republik verschleppt wurde, fand am vergangenen Mittwoch die Haftprüfung statt.
Thunfisch wurde aufgrund eines offnenen Haftbefehls, im Bezug auf ein laufendes Ermittlungsverfahren in Münster, kurzerhand aus einem Flugzeug in Berlin weggeknastet und schließlich über Umwege nach Bielefeld-Brackwede in die U-Haft gebracht.

Beim Haftprüfungstermin zeigte sich sehr schnell, dass die gesamte Schikane aufgrund der „Schusseligkeit“ der münsteraner Cops ausgelöst wurde. Diese hatten nämlich ihre Meldeadresse verschlammt und waren daher davon ausgegangen, sie nur noch über einen Haftbefehl ausfindig machen zu können. Nach dem nun dieser krasse Fehler ans Tageslicht gekommen ist, war der*dem Haftrichter*in ziemlich schnell klar, dass es keine Alternative zur Haftentlassung geben kann…

Wir sind in jedem Fall sehr glücklich, dass unsere Gefährt*in wieder in Freiheit ist!

Ab Dezember 2019 wieder Sprechstunde!

Liebe Gefährt*innen,
endlich können wir euch wieder regelmäßig eine offene Sprechstunde anbieten.
Ab Dezember wird unsere Antirepressions-Sprechstunde jeden 1. Donnerstag im Monat von 20-21 Uhr in der Leo:16-Kneipe (Herwarthstr. 7 direkt am HBF) stattfinden.
Hier könnt Ihr Fragen zu Repressionthemen oder einem Verfahren stellen, aber zum Beispiel auch direkt einen Antrag auf Unterstützung bei uns stellen.
Zudem können wir aber in Ausnahmefällen auch weiterhin Einzeltermine vereinbaren (bspw. wenn Fristen gewahrt werden müssen).

Wir freuen uns auf euch!
Solidarische Grüße
eure
Schwarz-Rote-Hilfe Münster

Unser PGP-Key

Wir haben unseren PGP-Key erneuert. Damit ihr also weiterhin mit uns verschlüsselt kommunizieren könnt, nutzt bitte nur noch diesen Key_Dez19. Eure Mails schickt bitte weiterhin an unsere Mailbox-Adresse:
srh_muenster@mailbox.org

Soli-Grüße
Schwarz-Rote-Hilfe

hier ist der Key auch noch einmal als Textvariante:

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v2

mQINBF2M8xgBEAC1XvdVHS4i4V+YX3/pnpwGDE8CjznKwKlNgc6yhH5GfsW5HEEX
oYAmryLbgvmGsZ9jo5cMp00C4Z5BKl3JjbDhafkqluSkhWL6gDEy3dYxfYxzIVto
sXYu5jR2ihy5fMED1DfPsvYxnL5CDLKEarYa62Cxiklybp9v3mZuqBo+vx30359B
S8meKXZAtS8sdRQMqwPYAR7AS7l8TQ5R/igWCkh/h7RfMlPcJQrm+LQBcVyockk3
EZkxJ724DYy+x3f6z3FyJWgkIEkBItBvyK8Vnz5dPYxYD0mfIKZOty+Zko/nI8tA
3Z9ROLsk0mJJ2+LqpUdkvvNTYEwcmKoHBqv1cyOI7Fkh2Dvc0lZM40SMJxfdTBZk
CjnsnPw9gTwDrp2DZ7ro4fsk5tKqbUlS7F4UOQO5DgY6BmRlQiKm1/G0gwvy76I1
Q2tAZg6nmXWKp9snbnwNXEkkAgTjybGoMUPSEmC8KPGFFTi2kswPNf2CRwGIIqPj
q6jV0AH5rokvD5yjL/BizC9VZ94hrKSwdP//bfgwMemb/ReYrjMtRXHBEXtLXmAJ
Rkt0Dx018wFJILPo8PFBOsfMuYBGxJGpjqhaidUt6EsOv+dS9Zn6my96OuLXGuzO
MVAT7s5l7ULWy8+Ub02vt5vtjpDKKepwZqe4fAx5jcxzk9ISh2X2Z9E3BwARAQAB
tDZTY2h3YXJ6LVJvdGUtSGlsZmUgTcO8bnN0ZXIgPHNyaF9tdWVuc3RlckBtYWls
Ym94Lm9yZz6JAj8EEwEIACkFAl2M8xgCGyMFCQ8JnAAHCwkIBwMCAQYVCAIJCgsE
FgIDAQIeAQIXgAAKCRB2M4ShrlwnypH3D/0f0Zh1XJRX2MdYGSDDWT+qN6Hrz86q
CSZYtW+UO/8a/3Br9gmSAb3R4Q44od49AObRc2Fz7kUxf8pTr081xoDXMKPGSEuN
AtpPDMdIdwrEPq0qgsmZ5YRkrab7tr0QXIZlU3QURFEQ/gPLzVTPslD+q62Brwgo
adBbWO9OgWhxiOjNQzHtzqAdT2n+6A7e4ZB5O+B7CXCEzDUner/cKTw61fDitA7s
G4DgHuB4TfV584QcqYdt/G0FUSxieb7WNaunefnLdYKPGQm5CjehtmsMcMTlYkQE
eTzGFTIsc6UWWt7aCeoPXHaOybgVho6wV01dix7u6V10CJTX7s5/MN0JNx9eJ/HK
bjHQjFjYTGDG1G5n3qZrVuNciTM86GIzaYaaxUjRZDUlLH7DYOWGuvauum3fvnl1
LT39A1LH/KIW38/dYCvfBufZKTASya7baSWL0DO7vMs2dA1W1AvLEtlxjHpNuhtL
ELRRrLiM4xqFGdgV5eqOKHEHQY8Fx8iX8scwoNfM+MTVwA0wmNAcTMwLTbgzftU6
OubJjt1jPcsxmbmlgCI5pvynCtIX7mbjImcxKsoB6bSvd3oEFGlbZR5DeZl5WEte
CsbLk61bTGjpiypI5IiJjW0cJyHkYtXyFU5GKXD+v9xtxQyHHPUZqWEtyXTMwYiH
NDXOYRfwHHT+1rkCDQRdjPMYARAAyN3GxKy6YBHUxZaBYUVhqpAgOCaRsYD/JOt8
6Z23ZcE5ztQVtZmVbP9i7tZPrIpHoUeQ05byUnZcZ23ObfWH+eRF3Pc/a3lCa0Hi
T2ecCjQz8JFXZKi/G1P71yjVDCaQvgIF8mb9KJ8o0NDuzvMazKxn4wLJuWag+8uu
gQM/mnwdF2Shv11tCcbo/UrYN/FvUpXgqK/KMLKc4ZqrR8x/HylHPnFvT4lNA4uB
LpjIoh5BLzOPuXgqP3c7B0GFuWgl5OG6JGQ28gifl1d4y0ZRzxQznP7Gxnfz/brW
IUb1FrD9Px8tGYCCeW16CfMdWYJWLmLk/7AR4m+IiO4X26FN00MYyXexvO+sFk30
m/mj5jWP9aerzA/rB+tf5Exm2WoGRgxROq4FR3i7BKaJ4DlY+8KBMMn/anEl9NvU
TSD8sAOKriHJxu+SfFFcSg2q4gtEzs1rJQz92mFQF5H2uJXWWfVT7a8bJOU7wQQ0
3eSMSfKdYSMOox/zFh56rXZnrry37oG31k5fXs1w8F8teCW8nHIA1w7Jv4isKxom
5KOsSj+Lo2InOI4uVzgp4lxn0xoM0FTjrKCxOsblMXapCCxevBaBMJduWazpXJ0E
PBo2FRbv7Wn0V4/974KrvvcjTXt1n99Kf8kHh1pqVyVp6ycVxr4LknzqhWQ5QzvI
HSZSwScAEQEAAYkCJQQYAQgADwUCXYzzGAIbDAUJDwmcAAAKCRB2M4ShrlwnyjII
EACh9uXYgrIOPQ2VvCpgl9A8NC9KxDI4czCEpdA8ya8fYo2xcXSwhiSbeGM7E9Vo
37/eCBO+auYPOP3j6s2DAWHfwyymhR3GMzLFCMcROgG3VSZq4QcKsguZySSsTh9m
8menBaVJnY5G6yYBGOS/GOBfisM4YMfTh1DvwwRvIZUC1W6z/uH9ALBIes1fXuEH
X0uiWj2fUUU9NF1y/VfbT5hQSJ5qQcLE7XSA+SbHyJmoveYNCcLtVP8gjkoOOkLh
Iij7yxpeqmF8j3mnNeDuISYn8×1LWzXcdE5OMXY1qvP0W1+RjNuDtPLaBer/G0Yt
iTj2/EWC7nqH7gxGcO0+S6eqrE6tU+FWH6PIT9vXQThhchEdH4Q8nyTeEgg9LlF8
X8raMRrT4STO9K4FiZz+nO2PdPIdhgL3sI0kJWy8swXkpaZnwqSC2h4eWTRRV0fs
fKLuMauI9KPvhDDfg1LzKwS95oNkd0WcVwszjgKZn2LIvLyedeG+O1QzUFRG55hh
/4uoAX6Bv4Fg5Yzwr9eORaqftpFWfWrA4xgY228qGTEjYWtfNhi2UeTtVxYrNNQw
W+XIEvBve5VdeJId8FTK2pDDKXGDwifbLeLzpPC9aMvtUjQqd5fnElXvZ4IQT8vN
ZcW29I4nyTy/jQCXNyO1dysd+YUX0UDbjjwR44hVw244/A==
=1GbF
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

Neuer Brief von Balu aus dem Knast

Liebe Leser*innen,

uns hat ein neuer offener Brief von Balu aus der JVA Moabit erreicht, den wir euch keinesfalls vorenthalten wollen.
Trotz der Situation, von einem auf den anderen Tag weggeknastet worden zu sein, scheint Balu inzwischen einigermaßen gut mit dem Knastalltag zurecht zu kommen…
Auch – und das ist noch einmal die dringende Bitte von uns an euch – weil er nicht im Knast vergessen wird und ihn unsere Post erreicht!
Also schreibt Balu (und natürlich auch Aaron) weiter und durchbrecht so die Mauern des Knasts. Natürlich sind auch weiterhin sowohl Soli-Aktionen, als
auch (dringend!) Spenden nötig, um der Repression zu begegnen. (mehr…)

Redebeitrag der Schwarz-Roten-Hilfe zur Antirepressionsdemo in Münster

Hallo zusammen,

wir freuen uns sehr, dass wir hier und jetzt zusammen mit euch ein Zeichen der Solidarität setzen können.
Solidarität, die sich vor allem an die empanzipatorischen Aktivist*innen hier aus Münster, – und besonders auch an unseren Gefährten Balu, der heute nicht bei uns sein kann –, richtet, und die allesamt seit geraumer Zeit mit einer Vielzahl verschiedenster Vorwürfe und Strafverfahren konfrontiert werden.

Die aktuell bekannten Ermittlungsverfahren beinhalten vor allem vermeintliche Verstöße gegen das Versammlungsgesetz – wie die Durchführung einer nicht angemeldeten Versammlung oder Vermummung, Brandstiftung, Land- und Hausfriedensbruch, Zerstörung wichtiger Betriebsmittel, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte oder die Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes, weil irgendwer angeblich Polizisten während einer Demo gefilmt haben soll. Die Liste der Vorwürfe würde sich noch um Einiges erweitern lassen, aber das sparen wir uns jetzt hier. Es wird vielmehr deutlich, dass in einer Stadt wie Münster, in der in den letzten Jahren von Seiten der Justiz und der Exekutive eher durchschnittlich gegen politische Aktivist*innen straf- und ordnungsrechtlich vorgegangen wurde, inzwischen ein Dammbruch bei politisch motivierter Repression passiert ist. (mehr…)

Brief von Aaron und Balu aus dem Knast Moabit

Der doppelt negative Ausgang unserer Haftprüfungen ist der letztnotwendige Beweis für den politischen Charakter unserer Inhaftierung in der JVA Moabit in Berlin. So stellen wir uns gerne der maroden Beweislage der Staatsanwaltschaft, die trotz nachweislich sozialer, beruflicher, familärer und wissenschaftlicher Verpflichtung, „keine Verankerung in unseren Leben” festzustellen vermag und eine akute „Fluchtgefahr” herbeiphantastiert. (mehr…)

Freiheit für Aaron & Balu | Aufruf vom Solikreis

Hallo Leute,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unsere Genossen Balu und Aaron
seit dem 09.07.2016 in Berlin in der JVA Moabit in Untersuchungshaft
sitzen. Sie wurden am Rande der R94 Solidemonstration: „Investor*innen
träume platzen lassen“ in gewahrsam genommen und später einem
Haftrichter vorgeführt.
Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch, Verstoß gegen das
Versammlungsgesetz, Widerstand, Sachbeschädigung und/oder
gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. (mehr…)

Know your rights! Veranstaltungsreihe gegen Repression – am 10. und 16. Aug. jeweils ab 19 Uhr

Wir möchten euch unbedingt auf einen Veranstaltungs-Zweiteiler hinweisen, der sich mit der aktuellen „Repressionswelle“, aber vor allem mit Mitteln und Wegen (juristischer) Gegenwehr beschäftigt:

______________________________
In letzter Zeit sind diverse Menschen aus dem emanzipatorischen Spektrum immer öfter von Repression seitens der Münsteraner Polizei betroffen worden.
Unter anderem mit öffentlichen Fahndungsaufrufen in der Presse, obwohl nicht einmal dringender Tatverdacht bestand.
Durch Hausdurchsuchungen versucht die Polizei zudem Menschen einzuschüchtern und von politischer Arbeit abzuschrecken.
Getroffen wurden wenige, doch gemeint sind wir alle! – Und es kann uns alle treffen!

Neben der Solidarität mit den Menschen, die diese Repression erfahren haben ist es daher wichtig, sich klar zu machen, dass auch jede andere Person betroffen sein kann.
Hierauf sollten wir uns dementsprechend auch vorbereiten. (mehr…)

Solidarität und Spenden für Rechtshilfekonto

Da momentan viele verschiedene Ermittlungsverfahren in MS laufen oder Münsteraner*innen in anderen Städten mit Verfahren konfrontiert sind, benötigen wir weiterhin Spenden um die Kosten des juristischen Beistand finanzieren zu können. Auch kleinste Beträge als Dauerauftrag helfen uns da weiter. Die Solidarität mit den Betroffenen ist weiterhin groß und wir sind in den letzten Wochen wiederholt nach unserer Kontoverbindung gefragt worden.

Als auf dem Geldweg erreicht ihr uns unter

Schwarz-Rote-Hilfe Münster
IBAN DE02440100460282052468
BIC PBNKDEFFXXX
Postbank Dortmund

Gerichtstermine am Amtsgericht Dülmen: Verfahren gegen Atomkraftgegner*innen einstellen!

AG Dülmen: Flyer verteilen und Banner aufhängen strafbar?

Aufruf des Soli-Kreises:

Prozess vorm Amtsgericht Dülmen am 7., 14. und 21. Januar jeweils 11 Uhr

Im Februar 2013 hängten Atomkraftgegner*innen am Marktplatz in Dülmen
ein Transparent gegen die Urananreicherungsanlage in Gronau auf und
verteilten Flyer zum Fukushima-Jahrestag.
Nichts ungewöhnliches, so dachten wir… (mehr…)